StartseiteNewsSportKomparsenSponsorenKontaktGästebuchArchivImpressumMPS Beilstein
Sie sind hier: Startseite » Archiv » 2009 » Greifenstein Bikemarathon 2009

Greifenstein Bikemarathon 2009

Schon viel gutes gehört vom Greifenstein Bike Marathon, machte ich mich bei Kaiserwetter auf den Weg nach Greifenstein, um die 84km unter die Kette zu nehmen.

Der Start erfolgt an der Skihütte in Greifenstein. Über das Wohngebiet "Voglersheck" ging es zunächst durch den Mischwald um den Hinstein (515 m ü.NN) bis zur Kreisstraße Greifenstein-Beilstein. Nachdem diese überquert war, ging es weiter über den "Fuchsweg" an den Resten des "Lichtenstein" vorbei weiter wieder in Richtung Greifenstein zurück, wobei man unterhalb der Burg Greifenstein den herrlichen Blick ins Dilltal geniessen kann, bevor es zur 4 km langen Abfahrt Richtung Edingen geht.
Um in das Waldgebiet Mittenaar/Lemptal zu gelangen, musste man ein kurzes Stück über die Bundesstraße (B255) in Edingen fahren, da dies das einzige "Verbindungsstück" zwischen den beiden Waldgebieten ist.
Nachdem die Bundesstraße überquert ist, wird die Autobahn (A45) durch eine Unter-
führung passiert uns es geht einen Feldweg hinauf zum "Mühlberg". Weiter über einen sehr schönen Trail zur "Kölschhäuser Koppe" auf den Waldweg Sinn-Kölschhausen, an dem der 1. Kontrollpunkt errichtet war.

Nachdem dieser wieder verlassen ist, ging es über Asphalt weiter ins "Stippbachtal". Durch den "Talgrund" weiter über eine knackige Steigung zum "Stellbeutel". Dort wurde der "Rennweg" überquert mal leicht bergauf, mal leicht bergab, über Forstwege in einer
großen Schleife das Sinner Waldgebiet bis zum Verbindungsweg Sinn-Ballersbach. Dort
angekommen ging es ca. 1 km lang bergaufwärts, um in das dahinter gelegene
Waldgebiet "Hörre". Auf festen Waldwegen wird die "Alteburg" (445 m ü.NN)
umfahren. Weiter ging es über "Müncheiche" und "Rennweg" mit leichtem Gefälle zum
2. Kontrollpunkt.

Von hier aus ging es oberhalb des "Stippbachtals" auf festem Forstweg bergab, um
wieder nach Edingen zu kommen. Nach abermaliger Überquerung der Bundesstraße (B255) in Edingen ging es auf asphaltierter Straße bis zur Kirche im Ortskern und rechts ab in Richtung der Ortschaft Fleisbach. Unmittelbar vor Verlassen des Ortes Edingen wurde nach links auf einen Feldweg abgebogen, um über anspruchsvolle Steigungen wieder nach Greifenstein zu gelangen. Hier endete die Tour 2 nach ca. 55 km.
Mit etwas Körner gestärkt ging es nun weiter über die "Hirschbergskoppe" über den "Reitelsberg" und den "Scheuernfeldweg" am Friedhof vorbei nach Driedorf. Hinter der Ortschaft wird die Kreisstraße Münchhausen-Mademülen überquert und am "Ölkehof vorbei dann am Segelfluggelände vorbei ins Knotengebiet. An der Skihütte des SC Elz ist der 3. Kontrollpunkt eingerichtet. Nach der Aufnahme von Serotonin (3 Bananen) ging es den "Oberroder Knoten", die Skipiste hinauf, dann links abgebogen auf einen kurzen Trail
Nun ging es weiter am " Adolf Weiss Denkmal " vorbei über feste Wald- und Wirtschaftswege über Münchhausen an den Fischweihern vorbei, den Ulmbach entlang, über die alte Steinbrücke den "Mühlweg" nach Seilhofen über den ehem. Sportplatz den "Stern" und die "Milchstrasse" zum"Holzbahnhof" über den "Reitelsberg" zur neu geführten Kreisstraße Beistein-Merkenbach. Nach der diese überquert wurde, waren
es nur noch wenige entspannte Kilometer bis zum Ziel, die Skihütte des Skiclub 81 in
Greifenstein.
Danach gestärkt mit ein paar stück Kuchen und Kaffee konnte ich noch etwas das Dilltal geniessen und werde nächstes Jahr wieder kommen.

Greifenstein Bike Marathon 2009

Zurück

Weiter

Suchen nach